Sternzeichen Widder Aszendent Fische

TIERKREISZEICHEN 

Sternzeichen Widder Aszendent Fische

In der Verbindung vom Sternzeichen Widder mit dem Aszendenten Fische kann aus dem Ungestaltetem der Impuls zum Sein entstehen. Hingabe und aktives Gestalten ergänzen einander.

Seine Bedeutung

Die Verbindung vom Sternzeichen Widder mit dem Aszendenten in den Fischen ist wie ein Geysir. Auch heiße Quellen oder Sauna passen als Bild dazu. Grundsätzlich können wir sagen, dass aus dem Ungestaltetem ein Impuls zum Sein entsteht. Es geht auch darum, Hingabe und aktives Gestalten miteinander zu verbinden.

Der Charakter

Fische-kleinDer Widder ist das erste Sternzeichen im Tierkreis. Mit ihm kommt der Frühling und alles beginnt. Damit der Beginn auch dynamisch abläuft, hat der Widder viel Energie und einen großen Tatendrang. Dazu passt, dass der Widder ein Feuerzeichen ist. Er achtet dabei nicht viel auf andere, sondern zieht sein Ding durch, auch wenn er manchmal erst handelt und dann denkt.

Zum Sternzeichen Widder kann grundsätzlich jeder Aszendent dazu kommen. Aufgrund dieser spezifischen Geburtszeit ist es in diesem Fall der Aszendent in den Fischen. Neben der Sonne und dem Mond ist der Aszendent einer der wichtigsten Deutungselemente im individuellen Geburtshoroskop. Der Aszendent steht für unseren Lebensweg.

Die Fische sind das letzte Zeichen im Tierkreis und obwohl Fische und Widder quasi Nachbarn sind, so trennt sie doch das Ende (Fische) und der Anfang (Widder) des Tierkreises. Auch die Elemente Feuer (Widder) und Wasser (Fische) sind nicht gut kompatibel miteinander. Der Aszendent symbolisiert unsere Aufgabe im Leben, hier geht es darum, die mit dem Zeichen des Aszendenten verbunden Eigenschaften und Fähigkeiten zu erlernen und zu den anderen Faktoren in unserem Geburtshoroskop zu integrieren. Das ist in diesem Fall gar nicht so leicht, denn wo der Widder den Anfang markiert, steht der Fisch für das Ende. Der Widder beginnt und macht einen Anfang, während die Fische für das Ende, für die Auflösung, für die Erlösung stehen. Der Widder ist konkret ausgerichtet, während die Fische mehr in einer feinstofflichen Welt leben.

Für den Widder gilt es, sich seinen Emotionen zu stellen, wenn er den Aszendenten in den Fischen hat. Er gilt, Mitgefühl, ein soziales Gewissen und eine gewisse Hinwendung zur mystischen, religiösen oder spirituellen Welt herzustellen. Das wird dem Widder sicherlich in Gänze gelingen, aber jeder Schritt kann sein Wesen und sein Weltbild erweitern. Mit der Hinwendung zu seinen Gefühlen, zu seinem Seelenleben kann der Widder ein Reservoir an Kreativität entdecken, was ihm bei all seinen Vorhaben und Projekten helfen kann.

Widder Sonne im 2. Haus

Mit einem Fische Aszendent fällt die Sonne im Widder ins erste oder ins zweite Haus (Abweichungen sind hier im individuellen Fall möglich, der Widder ist von den Fischen aus gezählt das zweite Zeichen). Mit der Sonne im zweiten Haus geht es um Sicherheit und darum, etwas Produktives und Verwertbares herzustellen. Das ist weder für den Widder noch für den Aszendenten in den Fischen wirklich leicht. Der im Widder geborene muss sich darauf ausrichten, dass seine Aktivitäten auch zu greifbaren Ergebnissen führen. Wenn die Sonne im ersten Haus stehen sollte, dann geht es darum, dass der im Widder geborene in seiner durch den Aszendent Fische geprägten Umwelt seinen ganz individuellen Weg findet.

Partner und Beziehung

aszendent-partner-berechnenIn seinen konkreten Beziehungen sucht der Widder mit dem Aszendenten in den Fischen einen Partner, der sehr umsichtig und vertrauenserweckend ist. In seiner Beziehung möchte der Widder mit dem Aszendent Fische Ordnung und Struktur und kein Chaos. Der Widder muss dann allerdings mit einer solchen Beziehung leben lernen.

Aszendent Fische Deszendent Jungfrau

Die Verbindung aus dem Sternzeichen Widder und dem Deszendenten in der Jungfrau (Aszendent Fische) können wir mit der Ruhe nach dem Sturm beschreiben. Genau das ist es, was sich der im Widder geborene mit dieser Konstellation für seine Beziehung wünscht.

Zum Aszendent Fische gehört genau gegenüber der Deszendent in der Jungfrau. Der Widder begegnet auf Jungfrau Art. Jungfrauen sind vorsichtig, selbstkritisch und passen sich einer gegebenen Situation an. All das sind Eigenschaften, die nicht unbedingt zu den Stärken des Widders gehören. So kann er über seine Begegnungen und Beziehungen lernen, diese Schattenanteile von ihm stärker wahr- und anzunehmen. Damit begibt der Horoskopeigner sich auf seinen persönlichen Weg hin zu mehr Ganzheit.