Wassermann Gesundheit

Gesundheitshoroskop 

Wassermann Gesundheit

Wassermann Gesundheit: Das Sternzeichen Wassermann steht für das Nervensystem im menschlichen Körper. Freiheit und Verbindungen fördern die Wassermann Gesundheit.

Übersicht zu allen Wassermann Texten

Gesundheit und Medizin

Der Wassermann und sein Planet, der Uranus, versorgen uns mit inspirierenden Ideen. Wassermann ist das Zeichen der Befreiung. Wenn sich der Wassermann eingeschränkt fühlt und keine Verbindungen mehr herstellen kann, reagiert sein Körper möglicherweise mit Krankheit Durch den Uranus kann es dann zu plötzlich eintretenden Symptomen und schubartig wiederkehrende Erkrankungen kommen. Dem Wassermann ist im Körper das Nervensystem mit seiner durch Elektrizität funktionierenden Reizleitung zugeordnet. Die Synapsen im Gehirn erlauben den elektrischen Impulsen, von Nerv zu Nerv, sowie von Organ zu Organ zu springen. Das entspricht dem Prinzip des Wassermanns, denn dieser schafft gern Verbindungen, zum Beispiel auch zwischen Menschen. Außerdem gehören die Unterschenkel, die Wadenmuskulatur, die Achillessehne und das Sprunggelenk zum Wassermann.

Typische Krankheiten der Wassermanns

Aus den Eigenschaften des Wassermanns lassen sich die typischen Krankheiten dieses Zeichens ableiten. Es kommt vermehrt zu (Knochen)-Brüchen, wenn das Ego nicht bereit ist, mit dem Alten (Eltern, Tradition, Normen, Regeln…) zu brechen. Der Wassermann steht für die Befreiung aus alten Strukturen, er mutiert aus der Form. Wenn wir den Impulsen des Wassermanns nicht nachgehen, dann zeigen diese sich im Körperlichen.

Es kann Nervenerkrankungen, zu Epilepsie, zu Chorea Huntington, zum Tourette-Syndrom, zu Schlaganfällen und in selten Fällen zur Schizophrenie kommen. Wassermänner können unter Hyperaktivität leiden. Außerdem muss mit Erkrankungen der Unterschenkel, mit Knöchelverletzungen, mit Krampfadern im Unterschenkelbereich und mit Keuchhusten gerechnet werden.

Charakteristische Schwachstellen

Eine Schwachstelle des Wassermanns ist seine Abhängigkeit von der Verbundenheit mit anderen. Obwohl er so stark seine Freiheit und seine Individualität leben möchte, bringt in dies immer wieder in neue Abhängigkeiten. Oftmals weiß er ganz genau, was er eigentlich zu tun hätte, bringt aber die Kraft nicht auf, sich gegen die Gesellschaft, seine Eltern, seinen Partner oder gegen die herrschenden Regeln und Normen zu behaupten. Dann bleibt der Wassermann in seinen alten Strukturen stecken und weiß sich dann nur noch mit Spott und Zynismus zu helfen.

Energie und Blockaden

Die Energie des Wassermanns kommt aus seiner mentalen Ausrichtung. Ist er mit sich, seinen Plänen und seinen Verbindungen im Reinen, dann hat er viel Energie und kann auch viel bewegen. Ist seine Freiheit oder seine freier persönlich-individueller Selbstausdruck blockiert, dann hat der Wassermann recht wenig Energie zur Verfügung.

Vitalität des Wassermanns

Grundsätzlich kann man nicht davon sprechen, dass das Winterzeichen Wassermann viel Vitalität hat. Der Wassermann kann vieles – auch seinen körperlichen Zustand – mental beeinflussen. Die „richtige“ positive und konstruktive Art zu Denken erhöht seine Vitalität.

Abnehmen

Sollte ein Wassermann zu Übergewicht neigen und abnehmen wollen, muss er zuerst einen Schalter im Gehirn umlegen. Seine Diät beginnt im Kopf, der Körper folgt ihm dann. Außerdem sollte er sich zu mehr körperlicher Aktivität überreden. Diese tut ihm gut.

Fitness

Der Wassermann neigt dazu, viel im Kopf zu sein. So kann ihm alles empfohlen werden, was ihn aus dem Kopf holt. Dazu gehören Tätigkeiten wie Yoga, grundsätzlich langsame Bewegungen, Bewusstheit auf den Atem, Gartenarbeit, Joggen und Schwimmen. Lichtnahrung könnte etwas für den Wassermann sein.