Waage Freundschaft

Freund und Freundin 

Waage Freundschaft

Sternzeichen Waage: Kann ein Sinnbild für Freundschaft sein. Die Waage ist ein interessierter und zugewandter Freund oder Freundin.

Übersicht zu allen Waage Texten

Die Waage und die Freundschaft

Die Waage gehört zu den Sternzeichen, die ein Sinnbild für Freundschaft sein können. Waagen sind freundlich, ausgleichend und immer daran interessiert, Menschen kennenzulernen oder bestehende Kontakte zu pflegen. Waagen wirken in der Regel freundlich und sie sind dem Gegenüber zugewandt. All das macht es sehr angenehm, mit ihnen befreundet zu sein. Andererseits scheut die Waage Konflikte. Sie sucht immer den Frieden, die Harmonie. Für eine intensive Freundschaft ist es essentiell wichtig, dass man einander auch einmal die Wahrheit sagt, auch wenn diese unangenehm ist.

Der Waage als Freundin oder als Freund

Waagen sind gute Gesellschafter, aber ihr Unvermögen, Konflikte austragen zu wollen oder überhaupt zu können, macht es nicht einfach, schwierige Themen anzusprechen. So kann manches in der Freundschaft oberflächlich bleiben, Konflikte werden unter den Teppich gekehrt und so kommt man manchmal nicht recht weiter. Für unsere Entwicklung ist es wichtig, dass wir uns unsere Schattenseiten bewusst machen. Das beste Mittel zur Bewusstwerdung ist unser Gegenüber. Da ist natürlich in erster Linie unser Partner zu nennen, aber auch gute, enge Freunde eignen sich dafür. Der Freund spiegelt uns unsere Schattenseiten und im Gespräch oder sogar in der Konfrontation erkennen wir unsere Anteile und können diese bearbeiten. Wenn eine Waage unser Freund ist, dann will sie diese Auseinandersetzung, diesen Konflikt nicht riskieren und so können wir diese Arbeit dann nicht leisten.

Wenn es allerdings darum geht, kulturell etwas zu unternehmen oder in Gesellschaft zu sein, dann ist eine Waage goldrichtig, denn sie kennt die richtigen Leute und die angesagten Lokalitäten. Außerdem ist sie ein eloquenter Begleiter, mit dem es nicht schnell langweilig wird. Problematisch könnte höchstens ihr Unvermögen werden, sich zu entscheiden. Das kann in vielen Situationen nervtötend sein und vielleicht kommen wir dann dadurch in die Lage, dass immer wir bestimmen müssen, wo es langgeht oder was gemacht wird.