Schütze und die Sexualität

Erotik 

Schütze und die Sexualität

Schütze Sex und Liebe: Das Sternzeichen Schütze ist ein äußerst aktiver und erfindungsreicher Liebhaber. Erotik, erogene Zonen, der erotische Traum des Schützen.

Übersicht zu allen Schütze Texten

Sex und Erotik

Beim Schützen hat alles mit Bewegung und Sinnhaftigkeit zu tun. Auch in der Liebe und im Bett sucht der Schütze nach einer Vision. Natürlich braucht er, wie alle Menschen, und im Besonderen die Feuerzeichen, Bestätigung. Er möchte gern der beste Leibhaber, die Granate im Bett, die wunderbarste Geliebte sein. Da der Schütze in der Regel sportlich ist, viel gereist, eloquent in Ausdruck und Sprache, bekommt er diese Bestätigung auch meistens. Schützen sind auch in der Erotik gerne pragmatisch, finden nichts dabei vor oder nach dem Sex Laufen zu gehen oder nackt durch die Wohnung zu flanieren. Bei manchem Schützen lässt die Lockerheit und Freizügigkeit im Alter etwas nach, wenn er merkt, dass auch er dem Prozess des Alterns nicht entgehen kann.

Die Erogene Zonen des Schützen

„Hüften, Oberschenkel. Bewegung, Abwechslung, sportlicher Wettkampf.“ Schützen sind sportliche und bewegliche Menschen, was sich auch in ihrer Sexualität ausdrückt. Sie mögen es, an den Hüften oder am Oberschenkel liebkost zu werden und sind immer bereit, nach einer Sporteinheit auch ein wenig Sex nachzuschieben. Dem Partner des Schützen könnte dieser manchmal etwas zu wenig emotional und romantisch bei der Erotik sein, aber der Schütze ist ja lernfähig.

Sein erotischer Traum

Der Schütze kann es am besten. Er ist der begnadete Liebhaber, sie ist die perfekte Geliebte. Jeder Partner kann froh und glücklich sein, wenn er mit dem Schützen zusammen sein darf. Aber hält der Schütze auch, was er verspricht? In seinen eigenen Augen auf jeden Fall. Er ist lebendig, witzig, unterhaltsam und abwechslungsreich und das auch im Bett. Die Schützen sind die perfekten Sportler, sie lieben den Wettkampf und konkurrieren gern darum, wer am schnellsten, wer am besten ist. Das gilt auch für die Sexualität. Erotik finden sie in der Lebendigkeit, im auch Intellektuellen Austausch. Der Schütze ist der perfekte Gefährte. Man kann buchstäblich mit ihm Pferde stehlen. Er ist unkompliziert und hat einfach Spaß an seiner Sinnlichkeit. Und das gilt zum Glück auch für seinen Partner.

Wer passt am besten zu mir?

Schütze & Widder
Sexuell gesehen kann der Widder energetisch mit dem Sternzeichen Schützen mithalten. Beide sind auch in der Sexualität unbedingt kompatibel. Vielleicht ist der Widder selbst dem Schützen zu schnell oder zu grob. Außerdem sind alle Feuerzeichen auch immer ein wenig Selbstdarsteller und so kann es auch im Bett zum Gerangel darum kommen, wer denn nun „der Beste“ ist.
Schütze & Stier
In sexueller Hinsicht kann das Sternzeichen Schütze mit dem Stier sinnlich auf seine Kosten kommen, auf Dauer ist dieser ihm aber zu schwerfällig und zu umständlich. Was noch schwerer wiegt ist die unterschiedliche Geschwindigkeit beider Zeichen. Der Schütze ist auch körperlich sehr schnell, der Stier eher behäbig, so dass der Schütze oft auf ihn warten muss und das mag und macht der typische Schütze gar nicht. Sexuell kann es trotzdem funktionieren, wenn der Schütze sich Zeit lässt.
Schütze & Zwilling
In dieser Paarung trifft der Theoretiker (Zwillinge) auf den Praktiker (Schütze). Man sollte nie vergessen, dass das Sternzeichen Schütze eine starke animalische Seite hat, die er im Sport, aber auch in der Sexualität ausleben möchte. Der Schütze will überall und auch im Bett beweisen, dass er der Beste ist. Hier kann es zu einigen Herausforderungen für den Zwilling kommen, aber wenn er sexuell aktiv sein will, dann geht das vielleicht sehr gut mit einem Schützen.
Schütze & Krebs
Sexuell gesehen gibt es sicherlich passendere Verbindungen, denn die introvertierte und empfindliche Seite des Sternzeichen Krebs passen so gar nicht zum extrovertierten und von sich selbst überzeugten Schützen. Die Gefahr ist groß, dass der Schütze in seiner großspurigen Art den Krebs verletzt und dieser sich dann zurückzieht, insbesondere in intimen Situationen.
Schütze & Löwe
Im Bereich der Sexualität kann es dem Schützen mit dem Sternzeichen Löwen sehr gut ergehen, denn diese beiden Feuerzeichen verstehen sich gut, harmonieren in ihren Aktionen und wenn sie das Problem der Dominanz (wer bestimmt?) in den Griff bekommen, dann können sie dieses auch in den Bereich der Sexualität übertragen.
Schütze & Jungfrau
Auch in sexueller Hinsicht kann das Sternzeichen Jungfrau dem Schützen so schnell nicht das Wasser reichen. Denn es ist ungewiss, ob der Schütze sich die Zeit nimmt, die eine Jungfrau nun mal braucht, um Vertrauen zu entwickeln und sich öffnen zu können. Zu kritisch, zu schüchtern, zu konventionell und vielleicht auch zu langweilig ist dem Sternzeichen Schützen die Jungfrau, auch wenn er damit sein Urteil zu schnell und unüberlegt fällt. Wenn sich der Schütze Zeit nehmen würde, könnte er mit der Jungfrau einen sinnlichen und intelligenten Partner finden.
Schütze & Waage
Sexuell gesehen ist das Sternzeichen Waage dem Schützen vielleicht zu wenig robust. Der Schütze mag es in allen Lebenslagen souverän, aktiv und selbstbestimmt zu sein. Die Waage braucht ein Mindestmaß an Ästhetik, sonst hat sie kein Interesse. Davon abgesehen harmonieren Schütze und Waage sehr gut und wenn der Schütze die Befindlichkeiten der Waage berücksichtigt, kann es auch in Sexualität für beide sehr schön sein.
Schütze & Skorpion
Hier treffen ganz unterschiedliche Welten aufeinander. Das gilt auch für die Sexualität. Das Sternzeichen Schützen zieht es grundsätzlich nach Außen, er sucht das Abenteuer und das auch im Bett, während der Skorpion die innere Leidenschaft nähren will. Der Schütze braucht seinen Freiraum und lässt sich nicht gerne vereinnahmen, so dass diese Verbindung nicht allzu erfolgsversprechend erscheint.
Schütze & Schütze
Auch in sexueller Hinsicht können sich Schütze und Schütze gegenseitig anfeuern und begeistern. Es kann hier so richtig abgehen. Ein mögliches Problem kann in der Dominanz liegen, denn der Schütze möchte gern der Aktive sein. Wer übernimmt dann den passiven Part? Das Sternzeichen Schütze möchte immer und überall der Beste sein. Wie löst er diesen Konflikt, wenn er mit einem anderen Schützen zusammen ist?
Schütze & Steinbock
Sexuell gesehen sieht es gar nicht so gut aus für diese Paarung, denn der oftmals mürrische oder schweigsame Steinbock hemmt die Abenteuerlust des Schützen, was wiederum dessen Lust ersticken kann. Beiden Sternzeichen ist auch ein unterschiedliches Tempo und Temperament zu eigen, was sich in der Regel nur sehr schwer anpassen lässt.
Schütze & Wassermann
Im Bereich der Sexualität kann das Sternzeichen Wassermann dem Schützen das Wasser reichen, denn er hat gute Ideen und mag gern Dinge ausprobieren. Der Schütze wiederum kann den Wassermann erwärmen, so wie Wärme Luft erwärmt, die dann nach oben steigt. Beide sind für Neues offen und experimentieren gern.
Schütze & Fische
Auch sexuell gesehen ist der Fisch dem Sternzeichen Schützen zu unbestimmt, zu emotional und zu kalt. Der Fisch wiederum kann sich von der Energie des Schützen regelrecht überfahren fühlen. In der Sexualität sind die beiden tatsächlich wie Feuer und Wasser und können sich gegenseitig auslöschen. Andererseits bringt der Schütze aber auch den nötigen Schwung mit, den ein Fisch braucht, um ein wenig aufzutauen.

Der Schütze als Liebhaber

Schützen sind bewegliche, sportliche und engagierte Liebhaber. Sie lieben die Abwechslung, so dass es mit ihnen nicht so schnell langweilig wird. Sie mögen auch in erotischer Hinsicht gerne bestimmen. Wer sich auf sie einlassen kann, hat bestimmt Spaß und kommt auf seine Kosten.