Liebeshoroskop Steinbock

Steinbock Liebe 

Liebeshoroskop Steinbock

Das Liebeshoroskop für den Steinbock: Geprägt von Kontrolle und Treue. Wie liebt er, wie ist er als Partner, was sucht der Steinbock in der Liebe?

Übersicht zu allen Steinbock Texten

Der Steinbock und die Liebe

Dem Steinbock fällt die Liebe nicht leicht, denn Kontrolle und Beherrschung passen nicht mit Gefühl und Hingabe zusammen. Der Steinbock braucht die Kontrolle, um die ihm übertragenen Aufgaben erfüllen zu können. Aber dennoch sehnt auch er sich wie jeder andere nach Liebe und nach einer erfüllten Liebesbeziehung. Das tut er vor allem auch deswegen, weil es in vielen Steinböcken den Wunsch nach einer Familie und einem Heim gibt und ohne Beziehung keine Familie.

Die Liebesbeziehung aus seiner Sicht

Es gibt das Gerücht, dass Steinböcke gar keine Gefühle hätten. Das stimmt nicht, aber der Steinbock geht mit seinen Gefühlen nicht hausieren, zu groß ist seine Angst vor Verletzung. Seine emotionale Rüstung soll ihn vor Verletzungen und Zurückweisungen schützen, bewirkt in der Regel aber nur das Gegenteil. Seine Rüstung verhindert oftmals, dass er sich den Gefühlen überlässt. Seine Gefühle zu leben, kann in sich heilend sein. Der Steinbock braucht einen Partner, der ihm hilft, sich zu öffnen und auch offen zu bleiben. Dafür braucht es viel Geduld, Verständnis und Vertrauen. Wen der Steinbock einmal in sein Herz gelassen hat, der hat dort für immer einen Platz sicher.

Auch wenn der Steinbock sich öffnet, so wird er doch einen vielleicht nur kleinen, aber vorhandenen Teil verbergen, denn eine gewisse Selbstkontrolle muss er sich erhalten, sonst macht er sich zu angreifbar. Viele Steinböcke sind Einzelgänger, Eremiten, Eigenbrötler, leben ihr eigenes selbstbestimmtes Leben, in dem es scheinbar keinen Platz für einen anderen Menschen gibt.

Der Steinbock fürchtet auch in seinen Beziehungen Abhängigkeit und Schwäche, viele haben aber eine tief verborgene romantische Seite. Es ist schön zu beobachten, wie dieses an sich so kühle Zeichen aufwärmen kann, wenn ihn die Liebe erwischt. Der typische Steinbock wird immer die Sicherheit und den gesellschaftlichen Aufstieg, seinen Beruf, einer ungewissen, nur auf Gefühlen beruhenden Liebe opfern. Aber er wird dieses Opfer dann sein Leben lang bedauern.

Steinböcke beherrschen die Kardinaltugenden, wie Pünktlichkeit, Treue, Zuverlässigkeit und da sie in der Regel gut mit Geld umgehen können, sind sie von dieser Seite her gesehen eine gute Partie.

Der Steinbock ist ein Erdzeichen. Körperlichkeit, Sinnlichkeit und Sexualität sind sehr wichtige Bereiche für ihn und er möchte diese unbedingt in seiner Beziehung leben, kann zu Zeiten aber auch das (selbstgewählten) Zölibat wählen.

Der Steinbock sucht einen Partner, der ihm die emotionalen, risikoreichen und abenteuerlichen Bereiche des Lebens und der Zweisamkeit zeigt. Wenn er einen solchen Partner gefunden hat, kann er ein Leben lang an dessen Seite bleiben und sein Partner wird dann mit Treue und Vertrauen belohnt.

Ist der Steinbock ein Romantiker?

Mit Romantik kann der Steinbock wenig anfangen. Erst, wenn es ihm oder seinem Partner gelingt, dass er sich für seine Gefühle zu öffnen beginnt, kann es auch eine Form der Romantik im Leben des Steinbocks geben. Viele Steinböcke finden erst in der zweiten Lebenshälfte zu wahrem Glück in einer Partnerschaft, aber im Grunde ist es dafür ja nie zu spät.