Krebs und die Sexualität

Erotik 

Krebs und die Sexualität

Krebs Sex und Liebe: Das Sternzeichen Krebs ist ein sensibler und emotionaler Liebhaber. Erotik, erogene Zonen, der erotische Traum des Krebs.

Übersicht zu allen Krebs Texten

Der Krebs und die Erotik

Der Krebs ist der romantische Liebhaber. Er sorgt für Blumen, gedämpfte Beleuchtung durch Kerzenschein und die richtig Atmosphäre. Andererseits zieht er sich aber auch ganz schnell wieder zurück, wenn die Atmosphäre kippt. Ist die Stimmung erst dahin, dann ist der Krebs auch schnell weg. Wenn er nicht im Außen verschwindet, dann zieht er sich nach Innen zurück. Der Krebs braucht die gefühlsmäßige Übereinstimmung, bevor er daran gehen kann, erotisch oder sexuell tätig zu werden. Der One-Night-Stand ist so gesehen nicht seine Sache. In den Emotionen ist er auch richtig stark, da kann er seinem Partner ein positives und sicheres Gefühl geben, so dass dieser sich richtig gut aufgehoben fühlt.
Die Erogene Zonen des Krebs
„Brustwarzen, unterer Rücken, Küssen. Zärtlichkeit, Kuscheln, Schmusen, Romantik.“ Der Krebs ist ein sehr romantisches Sternzeichen. Er liebt Zärtlichkeit, vor allem am unteren Rücken und den Brustwarzen. Der Krebs mag gern kuscheln und schmusen. Für ihn ist es das Größte, überhaupt körperlich mit dem Geliebten zusammen sein zu können.

Sein/Ihr erotischer Traum

Krebse lieben es, wenn die Atmosphäre stimmt. Sie können sich gut verstellen und einen niedlichen oder harmlosen Eindruck erwecken, haben es aber doch faustdick hinter den Ohren. Wenn sie ihre erotischen Zonen bedienen und für die richtige Lokation sorgen, haben sie beim Krebs gewonnen. Am Meer oder allgemein am Wasser fühlt er sich immer besonders wohl. Wenn sie es schaffen, dass der Krebs Vertrauen zu ihnen fasst, dann glaubt auch ein oft schon enttäuschter Krebs wieder an das Schicksal und die große Liebe.

Wer passt sexuell?

Krebs und Widder
Sexuell gesehen sind die Sternzeichen Krebs und Widder tatsächlich wie Feuer und Wasser. Dabei entsteht möglicherweise viel Dampf und wenn sich der Dampf verzogen hat, stehen beide da und wissen nicht weiter. Dem sensiblen und romantischen Krebs ist der Widder auch im Bett zu ungestüm. Der Widder müsste schon viel von seinem Oppositionszeichen der Waage integriert haben, um so auf den Krebs eingehen zu können, dass sich dieser auch sexuell öffnen möchte.
Krebs und Stier
In der Sexualität können sich beide Sternzeichen nahezu ideal ergänzen. Die Sinnlichkeit des Stiers trifft auf die Emotionalität des Krebs. Außerdem sind beide Zeichen nicht für ihre Hektik bekannt. Ganz im Gegenteil kann es sein, dass beide sich viel Zeit nehmen. Vielleicht ist der Krebs dem Stier manchmal zu kompliziert und zu sehr mit seinem Innenleben beschäftigt, wo es doch eigentlich auch direkt zur Sache gehen könnte.
Krebs und Zwilling
Aus sexueller Sicht passen diese beiden Sternzeichen nicht zusammen. Der Zwilling braucht die intellektuelle Stimulierung, während diese den Krebs nur aus allen Gefühlen von Romantik rausholen würde. Für den Krebs ist der Zwilling auch in der Sexualität zu schnell, zu „verkopft“ und zu wenig emotional.
Krebs und Krebs
Sexuell gesehen können Krebse miteinander die totale Romantik und den Austausch von Gefühlen leben. Auch hier gilt genau zu untersuchen, inwieweit andere Horoskopfaktoren auch andere Faktoren mit einbringen. Ein wichtiger Punkt ist bei dieser Beziehung die Rolle des aktiven Partners. Bei Beziehungen zum gleichen Sternzeichen kann es dazu kommen, dass entweder beide Partner aktiv oder passiv sind, was folgerichtig zu Problemen führen kann. Sollten beide Partner eher passiv sein, dann kann es sein, dass die gemeinsame Sexualität nicht richtig in Gang kommt.
Krebs und Löwe
Beide Sternzeichen haben, auch in der Sexualität, durchaus ihre Form der Intensität, nur ist diese beim Löwen nach Außen gerichtet und ansonsten auf sich selbst. Der Krebs wiederum hat meistens genug mit sich selbst zu tun und von daher wenig Impulse, den anderen zu huldigen oder einfach zu bestätigen. Diese unterschiedliche Haltung kann auch Schwierigkeiten im Bereich der Sexualität anzeigen.
Krebs und Jungfrau
In sexueller Hinsicht kann diese Verbindung sehr gut harmonieren. Der einfühlsame Krebs und die sensible Jungfrau werden einander nicht auf die Füsse treten. Aber wer macht den Anfang und wer sorgt dafür, dass die Sexualität nicht langweilig und eingefahren wird, sondern immer wieder neu und aufregend bleibt? Das Sternzeichen Krebs kann Einfluss darauf nehmen, dass die Jungfrau emotionaler wird und damit das Vertrauen hat, ihre Sinnlichkeit zu leben, wovon wiederum dann der Krebs profitieren kann.
Krebs und Waage
Im Bereich der Sexualität kann es zu Problemen kommen, da das Sternzeichen Waage auch hierzu sehr auf Äußerlichkeiten bedacht sein kann, während es dem Krebs um Gefühle und innerliches Erleben geht. Eine zu starke Emotionalität können Luftzeichen wie die Waage als einengend und damit lusttötend empfinden.
Krebs und Skorpion
Dem Sternzeichen Krebs ist sexuell gesehen der Skorpion vielleicht etwas zu grob, zu triebhaft und auch zu leidenschaftlich. In der emotionalen Gestimmtheit ihrer Sexualität sind sich beide aber auch ähnlich und wenn es der Skorpion schafft, sich ein wenig auf den Krebs einzustellen, kann er auch im Bereich der Intimität ein nahezu idealer Partner für diesen sein.
Krebs und Schütze
Sexuell gesehen trennen beide Welten. Der auf Eroberung ausgerichtete Schütze trifft auf den gefühlvollen introvertierten Krebs. Je mehr das Sternzeichen Schütze drängt, desto mehr zieht sich der Krebs zurück. Beide müssten einen weiten Weg zurücklegen, um einander wirklich begegnen und damit auch Spaß in sexueller Hinsicht haben zu können.
Krebs und Steinbock
Der Krebs es gerne romantisch und verträumt. Der Übergang zur Sexualität ist hier fliessend. In gewisser Weise braucht er es sogar, um sich hingeben zu können, während der Steinbock sich auch dort wie ein richtiger Bock verhalten kann, dem es vor allem um den Akt geht. Der Krebs liebt das lange Vorspiel, was für den Steinbock dann doch zu emotional sein kann. Der Krebs kann auch hier mit seiner Art, sich vor und wieder zurück zu bewegen, den Steinbock verunsichern, was sich sofort auf dessen sexuelle Potenz auswirken kann.
Krebs und Wassermann
Nicht nur in sexueller Hinsicht haben der geistig abgehobene Wassermann und der emotionale Krebs wenig gemeinsam. Viel zu faserig und zu wenig romantisch ist das Sternzeichen Wassermann für den Krebs. Der Wassermann versteht die seelischen Untiefen des Krebs nicht oder will sie nicht verstehen. Eine sexuelle Liaison mit einem Wassermann kann allerdings ein echtes Abenteuer für einen Krebs sein.
Krebs und Fische
Auch im Bereich der Sexualität ist dies eine gute Verbindung. Sowohl das Sternzeichen Krebs wie auch die Fische sind gefühlvoll, romantisch und können sich in ihren Partner einfühlen. Einer in sich harmonischen und fliessenden Sexualität steht demnach nichts im Weg. Wenn wir nach möglichen Schwierigkeiten suchen wollen, können wir sagen, dass dem Krebs der Fisch manchmal zu abwesend ist.