Fische und die Sexualität

Erotik 

Fische und die Sexualität

Fische Sex und Liebe: Das Sternzeichen Fische ist ein emotionaler und romantischer Liebhaber. Erotik, erogene Zonen, der erotische Traum der Fische.

Übersicht zu allen Fische Texten

Romantik und Erotik

Der Fisch ist sicherlich das romantischste unter den Sternzeichen. Er ist gefühlvoll und mitfühlend. Er bekommt jede Regung seines Partners mit. Der Fisch scheut sich nicht, Rosenblätter zu verstreuen, unzählige Kerzen anzuzünden,  die sanfteste Musik der Welt aufzulegen und auf die Wünsche seines Partners einzugehen. Ist er der geborene Liebhaber? Vielleicht, aber er ist kein Rammler, ist kein harter Typ, er ist weich und anschmiegsam und nicht jeder sucht genau das. Erotik hat auch viel mit Lust zu tun und Lust in Sinne von Triebhaftigkeit sucht man bei den typischen Fischen vergebens. Wer aber in der Sexualität, im körperlichen Zusammensein mit einem anderen Menschen Heilung und Trost sucht, der ist beim Fisch genau richtig.

Die erogenen Zonen

„Füße, Haut, unterer Rücken. Romantik, Sensibilität, Gefühl.“

Die Fische lieben Zärtlichkeit und emotionale Situationen. Die Füsse, der untere Rücken, aber im Prinzip der ganze Körper gehört zu ihren erogenen Zonen. Eine Fussreflexzonenmassage kann sie in Ekstase versetzen.

Der erotische Traum

Sexualität ohne Zwang, ohne Druck, ohne Forderungen, ohne Leistungsdenken und Stress, dafür Gefühle, Romantik, miteinander verschmelzen und wohlfühlen, gibt es so etwas? Ja, wenn unser Partner zum Sternzeichen Fische gehört. Fische leben nicht Gefühle, sind sind Gefühl und das drückt sich vor allem auch in erotischen Begegnungen aus. Außerdem hat die Sexualität mit einem Fisch auch etwas Mystisches und Geheimnisvolles. Hier begegnen sich nicht nur zwei Körper, um dem Liebesspiel zu frönen, hier kommen auch zwei Seelen zusammen, die gemeinsam eins werden wollen.

Fische Widder
Sexuell gesehen passt hier nur wenig zusammen. Der sensible und romantisch gefühlvolle Fisch will nicht vom Sternzeichen Widder überfallen und genommen werden. Die komplizierte Innenwelt der Fische ist wiederum nichts für den Widder. Natürlich könnte der Widder auch sexuell Schwung in das Leben der Fische bringen, aber ob es dazu kommen wird?
Fische Stier
In sexueller Hinsicht können sich die Sternzeichen Fische und Stier gut ergänzen. Der Stier kann dem Fisch helfen durch Körperlichkeit und konkrete Sinnlichkeit aufzutauchen und sich selbst wahrzunehmen. Oftmals haben auch sexuell die Verbindungen zwischen Wasser- und Erdzeichen ein großes Potential.
Fische Zwilling
Im Bereich der Sexualität kann es dann zwischen den Sternzeichen Fischen und den Zwillingen funktionieren, wenn beide ihre Fähigkeit der Beweglichkeit einsetzen, um einander zu begegnen. In der Regel befindet sich der Fisch in den Untiefen seiner Stimmungen und Emotionen und die Zwillinge in den Höhen der Eingebungen und Ideen. Es kann sehr schwierig sein, zwischen diesen Welten eine begehbare Brücke zu bauen.
Fische Krebs
Fische und Krebs haben auch sexuell eine sehr gute Verbindung, denn beide Sternzeichen sind emotional, grundsätzlich romantisch und sinnlich ähnlich veranlagt. Durch den Krebs wird der Fisch dazu verführt, mehr körperlich präsent zu sein und sich über seinen Körper zu spüren und zum Ausdruck zu bringen.
Fische Löwe
Diese beiden Sternzeichen trennen Welten, auch in der Sexualität. Der Löwe ist extrovertiert und liebt die große Geste. Alles bei ihm ist Spiel, Sport und Spaß. Der Fisch ist introvertiert und braucht viel Ruhe und Vertrauen, um sich öffnen zu können. Der Löwe ist ihm zu großspurig und zu selbstgefällig, obwohl er ihn insgeheim vielleicht auch bewundert. All dies sind keine guten Vorraussetzungen für eine harmonische Sexualität.
Fische Jungfrau
Eine Verbindung zwischen einem Wasserzeichen (Fische) und einem Erdzeichen (Jungfrau) kann, auch sexuell gesehen, sehr fruchtbar sein. Es kann aber für die Jungfrau schwer sein, sich emotional zu öffnen. Wenn sie es dann aber tut, wird sie und ihr Partner, der Fisch, feststellen, dass sie sehr sinnlich ist und so kann eine gemeinsame Sexualität für beide äußerst befriedigend sein.
Fische Waage
Sexuell gesehen braucht das Sternzeichen Fische eine emotionale Verbindung, dann kann der Fisch sich auch öffnen. Mit den Emotionen hat es die Waage nicht so, ihre Stärke liegt in der Kommunikation und im Geistigen. So kann es schwierig für beide werden, eine Brücke zu bauen, die eine gemeinsame Sexualität freudvoll werden lassen könnte.
Fische Skorpion
Es gibt eine ähnliche durch Emotionen getragene Art, die beide Sternzeichen gemeinsam haben. Der Skorpion sucht allerdings den Partner, der ihm gegenüber tritt und an dem er sich messen kann. Der Fisch kann sehr gut abtauchen, wenn ihm die Situation zu brenzlig wird. Wenn beide Zeichen im Bereich der Sexualität im Gefühl bleiben, können sie sich sehr gut miteinander verbinden. Geht es allerdings um andere Dinge, kann das schon schwieriger werden.
Fische Schütze
Es gibt auch in sexueller Hinsicht glücklichere Verbindungen als die zwischen den Sternzeichen Fische und Schütze. Zusammen sind beide Zeichen wie Feuer und Wasser und blockieren unter Umständen gegenseitig ihre Energie. Der auch im Außen aktive Schütze trifft den eher passiven Fisch. Die oftmals selbstgefällige Art des Schützen ist nicht besonders geeignet, den Fisch aus seinen Tiefen nach oben zu locken.
Fische Steinbock
Die Sternzeichen Steinbock und Fisch können sich nahezu ideal ergänzen, denn der Steinbock ist meistens ehrlich und unverstellt, so dass der Fisch Vertrauen fassen kann. Das gilt auch für ihre gemeinsame Sexualität. Die solide Ausstrahlung des Steinbocks und seine irdische Sexualität machen es wahrscheinlicher, dass der Fisch auftaucht und sich auch für diesen Bereich öffnen kann.
Fische Wassermann
Vielleicht kommen diese beiden Sternzeichen gar nicht körperlich oder sexuell zusammen, denn zu unterschiedlich sind die Fische und der Wassermann. Der Fisch ist gefühlvoll und sensibel, der Wassermann ist zumindest sehr eigensinnig und meistens in seinem eigenen Universum unterwegs. Die mentale Ausrichtung des Wassermanns ist nicht unbedingt geeignet die emotionalen Bedürfnisse des Fisch zu befriedigen.
Fische Fische
Nicht nur in sexueller Hinsicht müsste gerade ein Sternzeichen Fische in der Lage sein, die tiefsten und verborgensten Bedürfnisse eines Fisch zu erahnen. Probleme kann es geben, wenn beide Fische eher passiv sind oder wenn einer der beiden immer dann abtaucht, wenn der andere auftaucht und umgekehrt.

Fische als Liebhaber

Der sanfte Fisch ist sicherlich kein Don Juan. Er ist nicht der feurige Liebhaber, besticht aber durch Verständnis, Mitgefühl und Sanftheit. Die Fische können Situationen herstellen, in denen es zu intensiven emotionalen Momenten kommen kann. Daraus kann dann auch eine Form der Erotik und Sexualität entstehen.