Fische Partner

Partnerschaft 

Fische Partner

Im Fische Partnerhoroskop gilt dieses Sternzeichen als emotional und mitfühlend. Ein liebevoller Umgang und Sensibilität sind auch in Beziehungen wichtig für den Fisch als Partner.

Übersicht zu allen Fische Texten

Der Fisch in der Partnerschaft

Die Fische sind vielleicht das einzige unter den zwölf Tierkreiszeichen, welche grundsätzlich mit jedem anderen eine Beziehung führen können. Das liegt daran, dass die Fische so anpassungsfähig sind und weil sie in ihrer eigenen Welt leben. Ihr Leben in ihrer eigenen Welt ist auch der Grund dafür, warum Fische so richtig mit niemanden in Beziehung leben oder sein können. Hier können wir eines der Charakteristika der Fische erkennen. Fische sind lebende Gegensätze.

Der Prozess der Vereinigung der Gegensätze, der im Wassermann statt fand, ist in den Fischen beendet. Sie leben nur zum Teil in unserer Welt, so dass ein Teil von ihnen im Jenseits, im Jenseitigen, in einer spirituellen Welt zu Hause ist. Zu diesem Teil hat der Partner eines Fische Geborenen nicht unbedingt Zugang, so dass hier das Gefühl entstehen kann, dass der Fisch gar nicht ganz in der Beziehung ist. Dies kann naturgemäß Frustration oder andere negative Gefühle im Partner auslösen. Dieser hätte allerdings die Möglichkeit mit seinen durch die Fische geprägten Partner genau diese andere Welt einmal kennen zu lernen.

Der Mensch, der mit der Sonne im Jahresverlauf im so genannten Zeichen Fische geboren worden ist, kommt in einer Zeit zur Welt, in der nun der Winter enden soll und der Frühling herbeigesehnt wird. Es ist aber so, dass der Winter noch nicht wirklich gewichen, er aber auch nicht mehr richtig da ist. Ebenso der Frühling, dieser ist noch nicht da, aber er ist auch nicht mehr weit weg. Dieses Dilemma und die damit verbundene Aufgabe, den Weg frei zu machen für etwas grundsätzlich Neues, wie es der Frühling symbolisiert, beschreibt den Charakter der Fische recht gut.

Beziehungen mit Fischen

Dies ist wiederum einer der Gründe, warum Fische in Beziehungen oder besser gesagt für ihre Beziehungen Partner anziehen, welche als gestört, verrückt oder drogensüchtig gelten oder sonst wie ein Sozialfall sind. Solche Menschen sind häufig auf der freiwilligen oder unfreiwilligen Suche nach einer anderen Welt irgendwo hängen geblieben. Das sprichwörtliche Mitgefühl der Fische Geborenen spürt solche Menschen auf, vor allem auch, weil der Fisch selber eine Affinität zu diesen Welten hat. Diese stark irrationale Seite können tatsächlich die beiden anderen Wasserzeichen Krebs und vor allem der Skorpion sehr gut verstehen.

Fische sind sehr emotionale, sensible und mitfühlende Menschen, die sehr liebevolle und aufmerksame Partner brauchen, um sich auf eine Beziehung wirklich einzulassen und sich in diese einzubringen. Wenn das gelingt, bekommen wir einen Partner, der uns rückhaltlos versteht und uns immer emotional unterstützt.

Frauen und Männer als Partner

  • Die Fähigkeit zur Hingabe ist beim weiblichen Sternzeichens Fische grenzenlos, sie selber ist selbstlos bis hin zur Selbstaufgabe. Die Fische Frau ist hilfsbereit, feinfühlig und aufopfernd. Sie muss allerdings aufpassen, dass sie in ihrer Offenheit, in ihrem Mitgefühl nicht ausgenutzt wird.
  • Der Fische Mann ist auch im Horoskop ein spiritueller Kämpfer mit starker Intuition. Er ist ein ungewöhnlicher Mann mit intensiver emotionaler Ausstrahlung. Der Fische Mann ist sehr emotional und romantisch. Das sollte man ihm nicht als unmännlich auslegen, sondern den Mut bewundern, sich zu seinen Gefühlen zu bekennen.

Erstes Rendezvous, Flirt oder Date mit den Fischen

Der erste Eindruck beim Rendezvous mit einem Fische Geborenen kann sehr unklar sein. Der Fisch ist wandelbar und das wird einem sofort klar, wenn man ein Zeitlang in seine Augen gesehen hat. Diese zeigen das ganze Panoptikum der menschlichen Gefühle. Der Fisch, egal ob weiblich oder männlich wirkt emotional und mitfühlend und das tut gut. Man sollte den Fisch bei einem Date nicht überfordern, sondern sich darum bemühen, eine emotionale Resonanz herzustellen. Alles andere ergibt sich dann von ganz allein.

Fischekinder und ihre Mütter

Das Fische Kind ist besonders sensibel und braucht viel Schutz und Zuwendung. Tatsächlich ist der kleine Fisch etwas zarter und empfindlicher als andere Kinder. Als Vater oder Mutter sollten wir besonders sanft und liebevoll mit ihm umgehen. Der kleine Fisch lebt so ganz in seiner eigenen Welt, die tatsächlich von Feen und Kobolden belebt ist. Es tut dem Kind gut, wenn es ernst genommen wird. Das Fische Kind braucht viel Körperkontakt, auch, um zu lernen, sich im Körper zu spüren. Als Eltern sollten wir es ermutigen, seine Gefühle und Wahrnehmungen auszudrücken, zu malen und darüber zu sprechen. Das Fische Kind ist oftmals musikalisch und oder künstlerisch begabt.

Die Kindheit

Es wird kaum ein sensibleres und emotionaleres Kind geben als das mit der Sonne im Sternzeichen Fische, wenn nicht andere Faktoren im Geburtshoroskop eine ganz andere Sprache sprechen. Das Fische Kind ist oftmals ängstlich, schüchtern, verträumt, aber auch phantasievoll und kreativ. Es braucht Sicherheit, die es normalerweise bei der Mutter sucht. Dieses äußerst sensible Kind kann sensitiv sein und ist möglicherweise öfter krank, weil der Körper nicht mit all den Gefühlen und Empfindungen klar kommt und sich dann Auszeiten nimmt. Es bringt bei dieser Stellung wenig, das Kind zu irgendetwas zu drängen, nur wenn die innere Neigung da ist, wird es sich in eine Richtung bewegen. Oftmals gibt es eine Hinwendung zu Musik und Kunst. Wichtig ist es auf die Träume zu achten und das Kind zu ermuntern, sich auszudrücken und über seine Gefühle zu sprechen.